SPITZENSPORT UND LEBENSFREUDE

DIE 82. WARNEMÜNDER WOCHE VOM 6. – 14. JULI 2019

Warnemünde – Das ist noch viel mehr als ein malerisches Ostseebad mit einem der schönsten Strände der Welt. Warnemünde ist gelebte maritime Tradition, Gastfreundschaft, Ostsee-Charme und Spitzensport.

Die Warnemünder Woche ist ein internationales Top-Event des Segelsports. Die Bedingungen dafür sind ideal in bzw. vor Warnemünde: guter Wind und eine Ostseewelle, die bei Wassersportlern Herzen höher schlagen lässt. Kein Wunder also, dass sogar Weltmeisterschaften im Rahmen der Warnemünder Woche ausgetragen werden, was wiederum die besten Segler der Welt nach Warnemünde lockt. Insgesamt werden in allen Bootsklassen zusammen um die 2.000 Segler aus circa 30 verschiedenen Ländern erwartet. In diesem Jahr geht unter anderem die Klasse der J/22 an den Start, um mit ihrer Weltmeisterschaft die besten Segler vor Warnemünde zu ermitteln. Die J/22 ist ein sportliches Kielboot, dass seit 1982 über 1.600 Mal von der Firma J-Boats bzw. Lizenznehmern gebaut wurde. Die Einheitsklasse entsprang der Feder von Konstrukteur Rod Johnstone. Die letzte Weltmeisterschaft fand im US-amerikanischen Annapolis statt.

Die Surf Racebords sind nach zehn Jahren wieder mit einer Weltmeisterschaft in Warnemünde zu Gast. Starteten beim letzten Mal in 2009 114 Surfer, hat die Klasse dieses Jahr das Ziel ausgerufen, diese Meldezahl noch zu toppen. Raceboards sind zwischen circa 2,70 und 3,80 Meter lang und wiegen meist zwischen 12 und 16 Kilogramm. Ihre Segelfläche beträgt maximal 9,5 Quadratmeter. Gesurft wird bis zu Windgeschwindigkeiten von 35 Knoten. Die Raceboards starten standesgemäß vom Warnemünder Strand aus, einem der drei seglerischen Eventstandorte der Warnemünder Woche. Von dort lassen sich die spannenden Wettfahrten perfekt von den Zuschauern beobachten.

Wer es sportlich mag, aber lieber an Land bleiben möchte, dem bietet die „Sport Beach Arena“ am Strand Fun- und Actionsport. Hier werden Turniere im Strand-Lacrosse, Beachtennis, Beachhandball oder im Beachkubb ausgetragen – und das ganze im Sand, was den Sportlern viel Kraft abverlangt. Für Zuschauer ist das Treiben informativ moderiert und dank der großen Tribüne lassen sich die Spiele gut verfolgen.

Dieses bunte, quirlige Fest des Segelsports und anderer Sportarten wird ergänzt durch ein vielseitiges Programm an Land, das jedes Jahr hunderttausende Besucher anzieht. Eröffnet wird die Warnemünder Woche traditionell mit dem „NiegenÜmgang“, einem Festumzug quer durch Warnemünde, der in einer großen Eröffnungsfeier gipfelt. Im weiteren Verlauf der neuntägigen Warnemünder Woche sorgen Konzerte der verschiedensten musikalischen Genres, von Rock bis Shanty, oder beispielsweise das Trachtengruppen-Treffen für Unterhaltung. Zusätzlich verwandelt sich der ganze Ort in eine Bummelmeile mit Schaustellern, Kunsthandwerkern und kulinarischen. Für die Freunde der Seefahrt und ihrer Geschichte sind Besuche an Bord von Traditionsschiffen ganz besondere Momente, wenn diese in Warnemünde festmachen, ihre Gangways herunterlassen und ihre Schotten für die Besucher öffnen. In diesem Jahr wieder dabei: Das große Drachenbootrennen, bei dem um die 50 Teams an den Start gehen und unter rhythmischem Trommeln auf dem Alten Strom um die besten Plätze kämpfen.

Alles in allem ist die Warnemünder Woche der Inbegriff des friedlichen und fröhlichen maritimen Sommerfests. Spitzensport trifft hier auf Lebensfreude und sorgt für eine unvergleichliche Mischung.