Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa ab Rostock-Laage

Seit 28. Februar 2020 ist der Flughafen Rostock-Laage in die Vorbereitungen zum Gesundheitsschutz bezüglich CoVid19 eingebunden. Es wurden zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Mehrsprachige Plakate sind gut sichtbar für Reisende angebracht worden, die Mitarbeiter wurden informiert und sensibilisiert. Mit den Airlines wurden Registrierungsprozesse erarbeitet, die bei Bedarf in Kraft gesetzt werden, um die Ausbreitung einzudämmen und die Bevölkerung vor Infektionen zu schützen.

Im weltweiten Luftverkehr wurde eine Vielzahl von Flügen aufgrund des gesunkenen Reiseverhaltens und damit geringeren Bedarfs reduziert. Die Deutsche Lufthansa hat den weltweiten Flugplan drastisch reduziert.

Für die Verbindung nach München ab Rostock-Laage konnte ein Sonderflugplan verhandelt werden, der Reisen planbar macht. So wurde nun ein Sonderflugplan erstellt, der vom 30. März 2020 bis einschließlich 24. April 2020 gilt. Innerhalb dieses Zeitraums werden folgende Flüge  durchgeführt: An fünf Wochentagen (Donnerstag bis Montag) wird es Flugverbindungen ab Rostock-Laage geben. Die genauen Flugzeiten des Sonderflugplans sind wie oben:

Ziel ist es, ab dem 25. April 2020 den bisherigen Flugplan mit 11 wöchentlichen Flügen ab Rostock-Laage wieder aufzunehmen. Die Flüge sind buchbar auf der Webseite der Lufthansa und auf der Homepage des Flughafens www.rostock-airport.de.