SOMMER, SONNE UND SPASS

AM AOK ACTIVE BEACH IN WARNEMÜNDE

Pünktlich zum Beginn der Sommersaison hat der AOK ACTIVE BEACH im Seebad Warnemünde wieder seine Pforten geöffnet. Auf einer Fläche von insgesamt 7.500 Quadratmetern kann sich jeder seine Lieblingssportart aus Volleyball, Handball, Badminton, Basketball und Beachsoccer aussuchen und sich nach Herzenslust auspowern. Für einen körperlichen Ausgleich in Kombination mit einer geistigen Ruhepause sorgen zudem die Yoga und Qi-Gong Kurse, die zwischen dem 17. Juni und 2. September immer montags 18:00 Uhr kostenfrei angeboten werden.

Bereits seit 2012 besteht das Angebot am Warnemünder Ostseestrand und hat sich seither stetig weiterentwickelt. Für viele gehört der Sport mittlerweile fest zum Alltag dazu, sodass sie selbst im Urlaub nicht auf die ein oder andere Einheit verzichten möchten. Doch selbstverständlich haben alle Rostocker ebenso die Möglichkeit, sich auf dem weitläufigen Areal bei gesunder Meeresbriese mit tollem Ausblick, körperlich zu betätigen.

Mit von der Partie sind in diesem Jahr abermals die Rostocker Robben, die sich im vergangenen Jahr erneut die Deutsche Meisterschaft vor heimischer Kulisse in Warnemünde sichern konnten. In ihrem beliebten Robbencamp bringen sie vom 22. Juli bis zum 9. August Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis vierzehn Jahren das Einmaleins des Strandfußballs näher. Handballfreunde haben vom 11. bis 13. Juli die Möglichkeit, an einem Trainingscamp teilzunehmen.

Bis Anfang September ist der AOK ACTIVE BEACH täglich geöffnet. Der Eintrittspreis für die Nutzung des Angebots beträgt 2,- Euro pro Person. Sportgeräte können gegen Pfand ausgeliehen werden.

Zuschauer kommen ebenfalls auf ihre Kosten

Der Landesfußballverband M-V wird am Wochenende des 20. und 21. Juli seinen Beachsoccer-Landesmeister in Warnemünde küren. Freunde des Beachvolleyballs kommen am letzten Wochenende im August am 24. sowie 25. voll auf ihre Kosten, wenn dort der Landesmeister ausgespielt wird.