OB Claus Ruhe Madsen: Angebote für private Kinderbetreuung sind strikt abzulehnen

Offerten für private Kinderbetreuung sind grundsätzlich abzulehnen,
unterstreicht Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen. „Schulen und
Kitas wurden geschlossen, um gerade diese Sozialkontakte zu vermeiden.
Solche Angebote öffnen dagegen weiteren Ansteckungen Tür und Tor“, so
der OB. Eltern sollten Lösungen finden, ihre Kinder selbst zu Hause zu
betreuen oder Lösungen finden, die das Ansteckungsrisiko nicht noch
verstärken. „Neben dem Schutz der Kinder geht es insbesondere darum, die
weitere Ausbereitung des Virus zu verhindern, das für die Großeltern
tödlich sein kann“, unterstreicht der OB. „Ich habe großes
Verständnis dafür, dass es für Eltern kompliziert sein kann,
Notlösungen zu finden. Aber wir alle dürfen hier nicht nachlassen. Es
geht darum, Ansteckungsketten zu unterbrechen und Menschenleben zu
schützen“, unterstreicht Claus Ruhe Madsen.

_________________________________________

Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Der Oberbürgermeister
Pressestelle, 18050 Rostock
Verantwortlich: Ulrich Kunze
Tel. 0381 381-1417, -1418
Fax 0381 381-9130
E-Mail: presse@rostock.de
www.rostock.de/presse