Mit Lauda von der Ostsee zum Mittelmeer – Lauda-Verbindung nach Mallorca

Foto: Angelika Heim – „Lauda Crew“ am Flughafen Rostock-Laage

Am Donnerstag und Samstag sind die ersten Lauda-Maschinen vom Flughafen Rostock-Laage voll besetzt in Richtung Urlaub abgehoben. Die neue Flugverbindung nach Mallorca startete am 13. Juni 2019. Bis zum 26.10.2019 fliegt Lauda immer dienstags, donnerstags und samstags auf die beliebteste spanische Ferieninsel Mallorca.
Die österreichische Airline Lauda startete im Frühjahr 2018 ihren Flugbetrieb, seit Januar 2019 ist sie eine Tochtergesellschaft der irischen Fluggesellschaft Ryanair. Die Flotte der Airline besteht derzeit aus 25 Airbus A-320. Das Streckennetz umfasst europäische Destinationen und Urlaubsziele am Mittelmeer. Die Airline nutzt für diese Verbindung eine Maschine, die in Palma de Mallorca stationiert ist.
Reisende finden Flugtickets für die Sommermonate nach Mallorca bereits ab 19,99€ oneway unter www.laudamotion.com. Buchbar sind die Strecken auch in jedem Reisebüro.
Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage sagt: „Wir freuen uns, mit der Lauda-Verbindung Urlaubern aus Mecklenburg-Vorpommern wieder die Möglichkeit geschaffen zu haben, die Baleareninsel nonstop zu erreichen. Mit dem Produkt von Lauda erschließen wir auch neue Kundenkreise für einen Abflug ab Rostock-Laage.“
Andreas Gruber, CEO von Lauda: „„Wir freuen uns ganz besonders, nun auch ab Flughafen Rostock-Laage Flüge nach Palma de Mallorca anbieten zu können – und noch dazu mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Palma de Mallorca ist nicht umsonst meine persönliche Lieblingsinsel: Nicht nur Badeurlauber und Familien, sondern auch Sportler und Fans von Städtetrips kommen hier voll auf ihre Kosten. Ab Sommer bedienen wir die Strecke dreimal wöchentlich und unterstreichen damit ein weiteres Mal unsere Rolle als Palma Spezialist. Mit dem Ausbau des Streckennetzes in die beliebte Urlaubsregion können wir der wachsenden Nachfrage aus Deutschland nachkommen und den Urlauberinnen und Urlaubern eine flexible Reiseplanung für die Auszeit auf Spaniens größter Mittelmeerinsel bieten“.