Lotto MV unterstützt „Mike Möwenherz“ mit 4.675-Euro-Spende

Nicole Reetz (v.l.), Nadine Bohn und Jeanette Bigus (r.) vom Team „Mike Möwenherz“ freuen sich über die großartige Spende, übergeben von Daniela Theile, Lotto MV (2. v.r.). Bildquelle: Unimedizin Rostock

 

Mit einem Betrag über 4.675 Euro unterstützt Lotto MV das SAPV-Team „Mike Möwenherz“ an der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsmedizin Rostock. Die Summe stammt von einer Pullover-Aktion mit den Mitarbeitern der Annahmestellen. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir in diesem Jahr den Spendenbeitrag um einiges steigern konnten und damit wieder das Palliativteam ,Mike Möwenherz‘ sowie die betroffenen Kinder und Jugendlichen und deren Familien unterstützen können“, so Daniela Theile, Abteilungsleiterin Marketing und Vertrieb von Lotto MV, die am Dienstag den angesammelten Betrag an Projektleiter Prof. Dr. Carl Friedrich Classen übergab.

„Es erfüllt uns mit Freude, dass unsere Arbeit der häuslichen Betreuung schwerstkranker und sterbender Kinder und Jugendlicher gewürdigt wird“, sagt Classen. Insbesondere in der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen stehen die jungen Patienten, ihre Angehörigen und das SAPV-Team täglich vor neuen Herausforderungen. „Unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen geben wir weiterhin unser Bestes und sind dankbar, für die großartige Unterstützung.“ Mit Palliativmedizin, Schmerztherapie, Intensivpflege, aber auch psychologischer und sozialer Begleitung hilft „Mike Möwenherz“ dabei, ein stabiles Netzwerk für die betroffenen Kinder und ihre Familien aufzubauen. Die Versorgung der Kinder und auch der Familien richtet sich ganz individuell nach den Bedürfnissen der Betroffenen und schließt ein 24-Stunden-Notfalltelefon und eine Rufbereitschaft an jedem Tag des Jahres ein.

Mehr über Mike Möwenherz: https://mike-moewenherz.med.uni-rostock.de/