Jubiläumsfesttage für alle Sinne

Die Universität Rostock startet den Ticketverkauf für die öffentlichen Veranstaltungen

Das 600. Jubiläumsjahr der Universität Rostock ist ein Fest für alle Rostocker und Gäste der Stadt. Ab sofort startet der Ticketverkauf für die öffentlichen Veranstaltungen der Jubiläumsfesttage vom 8. bis 12. November 2019.

„Unser Festprogramm stößt auf ein hohes Interesse“, sagte Universitätsrektor Professor Wolfgang Schareck, der sich über die zahlreichen Vorbestellungen zu den Kulturevents freut. „Es ist empfehlenswert, sich schon jetzt die Tickets für die einzelnen Höhepunkte zu sichern.“

Musikalisch und kulturell wird einiges geboten von einer Opernpremiere über eine 600er-Party, Festmatinee und Jubiläumsball bis hin zu Konzerten, einem Mensa-Happening und Poetry Slam. Die Ticketpreise sind online unter www.kulturbotschafter-events.de zu finden. Hier können auch die Tickets erworben werden.

Festtage starten hochkarätig mit einer Opernpremiere in der hmt

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt) wird die Jubiläumsoper „Dead End for Cornelius R.“ anlässlich der Festtage zur Uraufführung gebracht. Grundlage ist die Theaterkomödie „Cornelius Relegatus“ von Albert Wichgreve. Sie schildert auf satirische Weise die wechselvolle Laufbahn eines planlosen Studenten des 16. Jahrhunderts. Der Kompositionsauftrag wurde an Sven Daigger – ein sehr erfolgreicher hmt-Absolvent – vergeben. Für die Ausarbeitung des Librettos kooperiert Daigger mit der Musiktheaterdramaturgin Sarah Grahneis. Aufführungen zu den Festtagen sind am 8., 9. und 12. November im Katharinensaal der hmt (19 Uhr), die Tickets dafür können unter www.mvticket.de gekauft werden.

Wer 600 Jahre alt wird, darf auch kräftig feiern. Im Peter-Weiss-Haus lädt die Universität am Abend des 8. November zur „600 – The Party“. Gäste dürfen sich auf Acts wie Rikas (Band), Teutilla aka Arnim von den Beatsteaks (DJ), Dennis Concorde (DJ) und Josi Miller (DJane) freuen. Los geht es um 22 Uhr.

Poetry Slam zieht um – anlässlich des Universitätsjubiläums wird der beliebte „Ursprungslam“ am 8. November für alle Feingeister in die Aula im Unihauptgebäude verlegt. Gewohnt frei sind die Slammer in der Auswahl ihrer Texte. Keine Jury entscheidet, sondern allein das Publikum. Hier begegnen sich Anfänger und Landesmeister. Mit dabei ist Miss Allie – Die kleine Singer/Songwriterin mit Herz (19.30 Uhr).
Am Sonnabend, dem 9. November 2019, findet der Jubiläumsball statt. Dafür wird das Moya in einen stimmungsvollen Ballsaal verwandelt. Somit können sich alle Ballgäste auf eine rauschende Tanznacht mit Sektempfang, fantastischer Live-Musik, exklusivem Fest-Büffet und vielen Überraschungen freuen (20 Uhr).

Am Sonntag, dem 10. November, geht es mit einer Festmatinee im Volkstheater Rostock weiter. Es musizieren ab 11 Uhr die UniverCity Big Band und das Freie StudentenOrchester Rostock (FSOR). Während das Jazzensemble der Universität Rostock mit Swing und Blues, Jazzrock und Funk, Rock, Pop und Reggae aufspielt, präsentiert FSOR Klassiker von Tschaikowski, Dvorák, Brahms und Schostakowitsch.

Musikgeschmäcker sind verschieden und wer eher auf von Euphorie und eklektischen Gitarrenriffs getriebenen Frickel-Pop steht, ist sicher am Sonntagabend (10. November) im MAU-Club im Stadthafen gut aufgehoben. Die Leoniden bitten zum „600 – The Concert“. Die Kieler Band ist ein Garant für pure Lebensfreude und verwandelt jeden Club in ein Tollhaus.

Nach dem großen Festumzug durch die Rostocker Innenstadt und dem Festakt zum 600. Universitätsgeburtstag in der St.-Marien-Kirche am Nachmittag des Gründungstages, dem 12. November, sind am Abend in der traditionsreichen Mensa Süd nochmal alle fünf Sinne gefordert. Und das nicht nur am köstlichen Buffet des Mensateams. Für die akustischen Reize sorgt das Duo CAMOU. Das Festival der Sinne beginnt um 19 Uhr.

 

Hinweis zum Ticketverkauf
Kartenvorverkauf: Pressezentrum · Neuer Markt 3 · 18055 Rostock
Tickets online: www.kulturbotschafter-events.de

Alle Veranstaltungen des Universitätsjubiläums: www.uni-rostock.de/jubilaeum2019