Gesundschuh – Baumwollmasken mit Filterfach aus dem Home-Office

Wie die meisten Unternehmen in MV kämpft auch Gesundschuh als hiesige Traditionsfirma mit den aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise. Obwohl die Gesundheitshandwerker in ihren acht Filialen (siehe  www.gesundschuh.de) den Kundenverkehr aufrecht erhalten können, bestimmen zunehmend Kurzarbeit und Home Office den betrieblichen Rhythmus. So müssen beispielsweise viele Kolleginnen aus dem Schaftbau schon allein wegen der Betreuung ihrer Kinder derzeit zuhause bleiben.

Um dennoch bei der Bewältigung der Krise einen kleinen Beitrag zu leisten, entstand die Idee, dieses Potential zu nutzen, um alltagstaugliche Masken in Heimarbeit von den Näherinnen aus dem Schaftbau zum Selbstkostenpreis zu produzieren. So kann Gesundschuh diese Kolleginnen weiterhin in Arbeit halten und nuss keine staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen. Dafür wurde eine Kooperation mit der Rostocker Fa. Wöhlert Nähmaschinen & Stoffe geknüpft. Die passenden Stoffe werden nun direkt aus der KTV bezogen. Sie werden dann von den qualifizierten Gesundschuh-Mitarbeiterinnen in Heimarbeit zu Baumwollmasken nach Sabine Wohlerts Schnittmustern (für zwei Maskengrößen) verarbeitet. Um deren längerfristigen Gebrauch zu gewährleisten, sind diese doppellagig und mit einer innenliegenden Einschubtasche für Filtermaterial versehen sowie waschbar (bis 90 Grad).

Aufgrund der allgemein schwierigen Versorgungssituation mit medizinisch zertifizierten Schutzmasken möchte das Unternehmen diese alternativen Baumwollmasken speziell MitarbeiterInnen von Pflege- & Sozialdiensten zum Netto-Materialwert von 3,- EUR/Stk. zur Verfügung stellen. So können diese ältere und andere Mitmenschen im täglichen Umgang bzw. bei der täglichen Arbeit schützen. Soziale Dienstleister können sich bei Bedarf ab sofort werktags telefonisch (0381 – 51519) in der Gesundschuh-Verwaltung für logistische Orderabsprachen melden. Die Produktion ist jetzt voll angelaufen. Daher ist geplant, nach Ostern ggf. auch anderen Interessierten (z.B. für den privaten Gebrauch) Baumwollmasken in den Gesundschuh-Filialen anzubieten. In solchen Fällen werden die Masken zum Selbstkostenpreis von 8,- EUR/Stk. abgegeben.

Naturgemäß entsprechen diese handgefertigten Unikate trotz sorgfältigster Verarbeitung nicht den medizinisch-technischen Standards zertifizierter Atemschutzmasken.