Die „Mutter aller LebensArten“ öffnet zum 19. Mal ihre Tore auf Gut Brook

Angesagte Garten-, Wohnen- & Lifestyle-Trends vom 24. bis 26. Juli 2020

Zu einer der gefragtesten Urlaubsregionen an der Ostseeküste gehört der Klützer Winkel. In der noch sehr ursprünglich geprägten Region erheben sich historische Backsteinkirchen, Schlösser und Reetdachkaten inmitten grüner Wiesen und Felder. Still und abgeschieden liegt auch Gut Brook inmitten dieser Küstenlandschaft von Mecklenburg-Vorpommern. Lebendig und unterhaltsam wird es jedoch, wenn das Anwesen seine Tore für die LebensArt öffnet. Bereits zum 19. Mal hält die Landpartie auf Gut Brook einen bunten Blumenstrauß an Inspirationen für Garten, Wohnen und Lifestyle bereit und erwacht vom 24. bis 26. Juli 2020 zu neuem Leben. Mit verlängerten Öffnungszeiten und den inzwischen an vielen Orten üblichen A-H-A-Regeln darf nach Herzenslust gebummelt, gestöbert und gekauft werden. Für den bequemen Kartenkauf steht ein Online-Ticketing zur Verfügung. Eine schmale Straße führt zwischen weit ausgedehnten Feldern und einem kleinen Wäldchen zu der liebevoll restaurierten Gutsanlage Brook. Auf dem Weg dorthin geht der Blick über die nahegelegene Ostsee, die sich bis zum Horizont erstreckt. Reetgedeckte Häuser vervollständigen das Bild dieses pittoresken Landstrichs. In dem strahlend weißen Gutsgebäude, den historischen Fachwerkscheunen und auf dem großzügigen Freigelände findet während der LebensArt Brook Lifestyle auf dem Land statt, sehr zur Freude der Besucher, die aus vielen Teilen Deutschlands ihren Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern verbringen. Sie alle vereint eines: sie suchen die Ruhe und Abgeschiedenheit, wollen sich von schönen Dingen umgeben wissen und sind offen für neue Inspirationen. Gartenfreunde und Liebhaber des guten Geschmacks treffen auf neue, exklusive Trends aus den Bereichen Garten, Wohnen und Lifestyle. Ausgewählte Aussteller präsentieren in der stimmungsvollen Atmosphäre von Gut Brook ihre erlesenen Waren. Darunter gibt es viel zu entdecken: zauberhafte Mode, edlen Schmuck, dekorative Accessoires, kreative Einrichtungsideen und kulinarische Köstlichkeiten. Selbstverständlich spielt hier das Thema Garten eine wichtige Rolle, denn dieser gilt heute als das erweiterte Wohnzimmer. Die Besucher finden Vorschläge und Inspirationen für das Wohnen im Freien, von der Outdoorküche bis hin zu einer hochwertigen Garteneinrichtung, Gartengestaltung und pflege.

„Wenn man bedenkt, dass die LebensArt Brook vor 19 Jahren auf diesem entlegenen, ökologisch bewirtschafteten Gut ins Leben gerufen worden ist und heute als ‚Mutter aller LebensArten‘ bezeichnet wird, dann können wir stolz darauf sein.“ sagt Burkhard Golla vom Lübecker Veranstalter Das AgenturHaus GmbH.

Selbstverständlich steht die LebensArt Brook ganz im Zeichen der allgemein gültigen A-H-A Regeln. Verlängerte Öffnungszeiten sorgen dafür, dass der Abstand gewahrt wird. Hinzu kommt ein spezielles Hygienekonzept mit Desinfektions-Spendern und der Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenmaske in den Servicebereichen (wie WC-Anlagen, Ein- und Ausgang), in Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, wie auch in Beratungsgesprächen. Aktuelle Informationen zur Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern unter www.auf-nach-mv.de.

Veranstalter der LebensArt in Brook ist „Das AgenturHaus GmbH“ mit Hauptsitz in Lübeck. Geöffnet ist die LebensArt von 9 bis 19 Uhr. Freien Eintritt genießen Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung Erwachsener. Für Frühplaner stehen Online-Tickets zur Verfügung. Der Verkauf der Eintrittskarten erfolgt über die Webseite unter www.lebensart-messe.de/LebensArt-Messe-Brook.html. Natürlich stehen Tickets auch vor Ort zur Verfügung, der Veranstalter empfiehlt jedoch, diese online vorab zu kaufen, denn so kann noch schneller gebummelt und genossen werden. Hunde können selbstverständlich mitgebracht werden. Es wird jedoch darum gebeten, diese anzuleinen. Bedanken möchte sich das LebensArt – Team bei den Freiwilligen Feuerwehren von Brook, Kalkhorst, Elmenhorst, die jedes Jahr die Parkplatzeinweisung für die Gäste realisieren und dafür auch noch einen Teil ihres Jahresurlaubes opfern. „Das ist schon keine Partnerschaft mehr. Das ist Freundschaft!“ betont der Projektleiter.
Weitere Informationen und Impressionen sind im Internet unter www.lebensart- messe.de zu finden.