Die erste Ausfahrt mit dem neuen Skoda Kamiq

Als erstes fällt das übersichtliche und aufgeräumte Cockpit auf. Der 9,2 Zoll große Touchscreen, ist weit oben an der Mittelkonsole angebracht und liegt damit gut im Blickfeld des Fahrers. Die Sitzposition ist angenehm hoch über der Straße platziert. Die Bodenfreiheit liegt bei knapp 19 Zentimeter und verfügt über einen Unterfahrschutz

Weiterlesen

ARGE-HAUS von Focus-Money zum vierten Mal als „Fairsten Massivhausanbieter“ ausgezeichnet

Zum vierten Mal in Folge hat das Wirtschaftsmagazin Focus-Money das Unternehmen mit Zentrale in Rostock und Standorten bundesweit als „Fairsten Massivhausanbieter“ ausgezeichnet. Das Gesamtergebnis „sehr gut“ zeigt erneut die große Zufriedenheit der Bauherren. „Die Komplexität des Themas Bauen verlangt den Kunden eine intensive Auseinandersetzung mit der Auswahl des richtigen Partners

Weiterlesen

Umweltschutz muß (darf) kein Verzicht sein!!!

Beim Deutsch-Brasilianischen Abend im Warnemünder Doc INN am 27.08.. stand der Austausch im Mittelpunkt. Es war der letzte Abend, bevor es für die Gastschülerinnen des Colegio Farroupilha aus Porto Allegre wieder zurück in die Heimat ging. Sie sind Schulpartner der Ecolea Warnemünde. Der Austausch soll zu neuen gemeinsamen Ideen für

Weiterlesen

Rostocker Brauerei spendet 4 x 5.000 Euro an Vereine

Bild : Im Beisein von Brauereigeschäftsführer Peter Christian Gliem (l.), Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (5.v.l.) und Professor Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock (5.v.r.) wurden die symbolischen Schecks an die glücklichen Empfänger überreicht. (Holger Martens) Zum 600. Jubiläum der Universität Rostock präsentiert die Hanseatische Brauerei Rostock ein Jubiläumsbier, das „Rostocker

Weiterlesen

TAFEL ERHÄLT KÜHLFAHRZEUG

„Schöner wäre es, wenn wir die Fahrzeuge nicht bräuchten“, sagt der Verkaufsleiter für Transporter vom Autohaus Sternauto, Jens Wichmann, gestern bei der Übergabe des neuen Kühlfahrzeuges an die Rostocker Tafel. Doch leider werde die Organisation in der aktuellen Gesellschaft benötigt. „Der schmale Trost ist, dass wir mithelfen können“, sagt Wichmann.

Weiterlesen